Sie sind hier:

Experten in Neuseeland - Tod von Pottwalen gibt Rätsel auf

Datum:

In Neuseeland sind die Kadaver riesiger Pottwale gestrandet. Die Tiere verendeten offenbar noch im offenen Meer. Warum, wollen Experten jetzt klären.

In Neuseeland stellt der Tod eines Dutzends riesiger Pottwale alle Experten vor ein Rätsel. Die 12 bis 14 Meter langen Tiere wurden im Lauf der vergangenen Tage in der Nähe von Kaupokonui auf der Nordinsel des Pazifikstaats an Land getrieben, wie die Meeresschutzbehörde DOC mitteilte.

Vermutet wird, dass die Wale - alles männliche Tiere aus einer einzigen Herde - bereits im Meer starben. Der Grund dafür ist bislang völlig unklar. Eine Autopsie der Kadaver soll nun Aufschluss erbringen.

Gestrandete Pottwale auf Wangerooge
Quelle: dpa

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.