Sie sind hier:

Experten-Prognose für 2018 - Immobilienpreise steigen schwächer

Datum:

Gerade in größeren Städten haben sich Wohnungen in den vergangenen Jahren rasant verteuert. Experten erwarten nun, dass der Preisanstieg zumindest abebbt.

Der stärkere Neubau bremst die Preisanstiege.
Der stärkere Neubau bremst die Preisanstiege. Quelle: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Der Anstieg der Immobilienpreise in Deutschland dürfte sich nach Ansicht von Experten auch 2018 fortsetzen, aber an Dynamik verlieren. "Die Preise dürften weiter steigen, aber weniger stark als in den Vorjahren", sagte Reiner Braun, Vorstand beim Analysehaus Empirica.

Der stärkere Neubau dämpfe den Auftrieb, auch wenn das Ziel für Hunderttausende neue Wohnungen bundesweit erneut verfehlt worden sei. Der Zentrale Immobilien-Ausschuss (ZIA) erwartet zunächst stabile Preise.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.