Sie sind hier:

Explosion in Russland - Radioaktivität freigesetzt

Datum:

Die Explosion im Norden Russlands hatte schwere Folgen. Dabei wurde auch radioaktive Strahlung freigesetzt. Die Werte sollen deutlich über dem üblichen Niveau gelegen haben.

Menschen trauern um die Opfer der Raketenexplosion.
Menschen trauern um die Opfer der Raketenexplosion.
Quelle: Uncredited/Russian State Atomic Energy Corporation ROSATOM/dpa

Bei der Explosion eines Raketenmotors mit sieben Toten im Norden Russlands ist über einen längeren Zeitraum hinweg Radioaktivität freigesetzt worden. Das in der Natur vorkommende Niveau sei in der Spitze um das 16-Fache überschritten worden, teilte der russische Wetterdienst Rosgidromet mit.

Erhöhte Werte seien innerhalb von zwei Stunden gemessen worden. Die Verwaltung der nordrussischen Stadt Sewerodwinsk hatte zuvor lediglich von einem kurzzeitigen Anstieg von bis zu einer Stunde gesprochen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.