ZDFheute

Explosion in Wien: Tote geborgen

Sie sind hier:

Mutmaßliche Gasexplosion - Explosion in Wien: Tote geborgen

Datum:

Eine mutmaßliche Gasexplosion bringt zwei Wohnhäuser in Wien zum Einsturz. Die Feuerwehr sucht seitdem nach Überlebenden. Eine Frau hat das Unglück nicht überlebt.

Die ausgefahrene Leiter eines Feuerwehrfahrzeugs ragt vor einem teilweise eingestürzten Mehrfamilienhaus am 26.06.2019 in Wien in die Höhe
Mehrfamilienhaus in Wien nach Explosion teilweise eingestürzt
Quelle: dpa

Nach der Explosion in einem Mehrfamilienhaus in Wien ist eine Frau tot aus den Trümmern geborgen worden. Nach Angaben des Sprechers der Wiener Berufsfeuerwehr, Christian Feiler, wurde sie in der Nacht auf Donnerstag innerhalb des Gebäudes gefunden. Zudem wurde möglicherweise eine zweite Person geortet. Die Feuerwehr versuche derzeit, zu dieser Person vorzudringen, so Feiler.

Bei der Explosion unweit der Wiener Innenstadt waren am Mittwoch zwei Mehrfamilienhäuser über mehrere Stockwerke teilweise eingestürzt. Betroffen waren 22 Wohnungen, in denen 42 Menschen gemeldet waren. Mindestens 14 Menschen wurden dabei verletzt.

Die Explosion ereignete sich am Nachmittag in der Nähe der Wiener Innenstadt, nur wenige Minuten zu Fuß von der bekannten Karlskirche entfernt. Die Polizei vermutet, dass es sich um eine Gasexplosion gehandelt habe.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.