Sie sind hier:

Extreme Dürreperiode - Sydney schränkt Wassernutzung ein

Datum:

Meteorologen sagen für Sydney bis August hohe Temperaturen und sehr wenig Regen voraus. Die Behörden reagieren. Bewohner und Unternehmen müssen Wasser nun mit Bedacht nutzen.

Wegen der Trockenheit sinkt der Wasserspiegel von Staudämmen.
Wegen der Trockenheit sinkt der Wasserspiegel von Staudämmen.
Quelle: Dean Lewins/AAP/dpa

Wegen extremer Trockenheit hat Sydney erstmals seit zehn Jahren Beschränkungen für die Wassernutzung eingeführt. Die Regeln gelten für rund fünf Millionen Menschen im Großraum Sydney, erklärte die Regierung von New South Wales. Bei Nichteinhaltung drohen Geldstrafen.

"Das Wasser tröpfelt in unsere Staudämme, aber es strömt aus den Wasserhähnen der Menschen. Im Durchschnitt verlieren wir etwa alle zwei Minuten und 15 Sekunden ein olympisches Schwimmbad", sagte Wasser-Experte Ian Wright.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.