Kritik an "Facebook-Monopol"

Sie sind hier:

Facebook-Mitbegründer Hughes - Kritik an "Facebook-Monopol"

Datum:

2012 hat Facebook Instagram gekauft, 2014 auch WhatsApp. Das kritisiert Chris Hughes, einer der Mitgründer von Facebook. Das Netzwerk sichere sich so ein Monopol.

Mann mit Smartphone vor dem Logo von Facebook. Symbolbild
Mann mit Smartphone vor dem Logo von Facebook. Symbolbild
Quelle: Carsten Rehder/dpa

Einer der Mitgründer von Facebook, Chris Hughes, hat sich Forderungen nach einer Zerschlagung des Unternehmens angeschlossen. Das Netzwerk müsse gezwungen werden, Instagram und WhatsApp wieder abzustoßen, schrieb er in der "New York Times".

Es sei ein Fehler der US-Wettbewerbsaufsicht FTC gewesen, den Kauf dieser überhaupt zu erlauben, so Hughes. Facebook habe sich dadurch eine Monopol-Position gesichert, argumentierte Hughes, der das Unternehmen vor mehr als einem Jahrzehnt verlassen hatte.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.