Sie sind hier:

Fall Billy Six - Auswärtiges Amt sieht keine Schuld

Datum:

Der Journalist Billy Six wirft der Regierung vor, nicht genug gegen seine Festnahme in Venezuela getan zu haben. Das Auswärtige Amt weist den Vorwurf zurück.

Auswärtiges Amt in Berlin
Auswärtiges Amt in Berlin
Quelle: dpa

Die Bundesregierung hat erneut den Vorwurf zurückgewiesen, sie habe den Journalisten Billy Six im Gefängnis in Venezuela nicht genug unterstützt. Der Staatsminister im Auswärtigen Amt, Niels Annen, nannte die Vorwürfe "hanebüchen".

Six hatte vier Monate im Gefängnis verbracht und wirft dem Auswärtigen Amt vor, nicht protestiert zu haben. Die AfD-Fraktion machte dies zum Thema im Bundestag. Der Journalist hatte unter anderem für die rechtskonservative Zeitung "Junge Freiheit" geschrieben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.