ZDFheute

Malaysia kritisiert Haftbefehle

Sie sind hier:

Fall der abgeschossenen MH17 - Malaysia kritisiert Haftbefehle

Datum:

Beim Absturz einer Malaysia Airlines starben vor fünf Jahren 298 Menschen. Nun gibt es vier Tatverdächtige. Malaysia zeigte sich nun "unglücklich" mit den Ermittlungen.

Malaysias Premierminister Mahathir Mohammad. Archivbild
Malaysias Premierminister Mahathir Mohammad. Archivbild
Quelle: Ahmad Yusni/EPA/dpa

Malaysia hat die Haftbefehle wegen des Abschusses des malaysischen Passagierfluges MH17 im Juli 2014 als Verschwörung gegen Russland kritisiert. "Das war von Anfang an eine politische Frage, wie man Russland eines Fehlverhaltens beschuldigen kann", sagte Premierminister Mahathir Mohammad.

"Noch bevor sie den Fall untersucht haben, haben sie Russland schon dafür verantwortlich gemacht." Seine Regierung wolle "Beweise für die Schuld. Aber bislang gibt es keinen Beweis, nur Hörensagen."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.