Sie sind hier:

Fall Möritz in Sachsen-Anhalt - Unterstützung für CDU-Verband

Datum:

Der Streit um den CDU-Kreispolitiker Möritz war am Wochenende zu einer Koalitionskrise in Sachsen-Anhalt ausgewachsen. Der Landesverband erhält nun Rückendeckung aus Berlin.

Das Konrad-Adenauer Haus, Bundeszentrale der CDU. Archivbild
Das Konrad-Adenauer Haus, Bundeszentrale der CDU. Archivbild
Quelle: Michael Kappeler/dpa

Die Bundes-CDU hat sich im Koalitionsstreit in Sachsen-Anhalt um ein CDU-Kreisvorstandsmitglied mit Neonazi-Vergangenheit hinter den Landesverband gestellt. "Nazis haben keinen Platz in der CDU", heißt es nach Informationen der "Rheinischen Post" in einer Nachricht der CDU-Bundeszentrale an alle Landesverbände der Partei.

"Deshalb sind alle in der CDU in der Pflicht sicherzustellen, dass totalitäres Denken in unseren Reihen ausgeschlossen ist." Jedoch habe jeder Mensch das Recht auf Besserung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.