Sie sind hier:
Eilmeldung

Fall Sami A. - Gericht hebt Abschiebeverbot auf

Datum:

Der mutmaßliche Gefährder Sami A. wurde im Juli rechtswidrig nach Tunesien abgeschoben. Ein Gericht hat dieses Abschiebeverbot nun aufgehoben.

Das Verwaltungsgericht in Gelsenkirchen.
Das Verwaltungsgericht in Gelsenkirchen.
Quelle: Caroline Seidel/dpa

Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hat das Abschiebeverbot gegen den zunächst rechtswidrig abgeschobenen mutmaßlichen Islamisten Sami A. aufgehoben. Es gab einem Antrag des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge statt.

Grundlage war eine Erklärung Tunesiens, dass dem Mann in seiner Heimat keine Folter drohe. Das Gericht halte die Gefahr "für nicht mehr beachtlich wahrscheinlich". Die diplomatische Zusicherung erfülle die von der Rechtsprechung gestellten Anforderungen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.