Sie sind hier:

Fall Skripal - EU verschärft Ton gegen Russland

Datum:

Nach London geht jetzt auch die EU mit Moskau scharf ins Gericht: Die Verantwortung für den Giftanschlag auf einen ehemaligen Agenten schreibt sie Russland zu.

Soldaten in Schutzanzüge während der Ermittlungen.
Soldaten in Schutzanzüge während der Ermittlungen. Quelle: Andrew Matthews/PA Wire/dpa

Nach dem Giftanschlag von Salisbury schließen sich die EU-Staaten der Einschätzung Londons an, dass sehr wahrscheinlich Russland dafür verantwortlich ist. Dies teilte EU-Ratspräsident Donald Tusk beim EU-Gipfel in Brüssel über Twitter mit.

Es gebe keine andere plausible Erklärung für die Vergiftung des ehemaligen Doppelagenten Sergej Skripal. Damit verschärft die EU erheblich die Tonlage gegenüber Moskau. Großbritannien beschuldigt schon länger Russland, hinter der Attacke zu stehen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.