Sie sind hier:

Fall Wendt in Sachsen-Anhalt - CDU hält an Stahlknecht fest

Datum:

Die Personalie Wendt sorgte für Unmut in Sachsen-Anhalt. In der CDU brodelt es. Innenminister und Ministerpräsident schweigen zunächst. Nun räumt einer der beiden Fehler ein.

Holger Stahlknecht im Gespräch mit CDU-Mitgliedern.
Holger Stahlknecht im Gespräch mit CDU-Mitgliedern.
Quelle: Heiko Rebsch/dpa-Zentralbild/dpa

Nach dem Hin und Her um die Personalie Rainer Wendt hat Sachsen-Anhalts Innenminister und CDU-Chef Holger Stahlknecht Fehler eingeräumt und sich in geheimen Abstimmungen den Rückhalt seiner Parteikollegen im Land gesichert.

Vor einer Woche hatten Ministerpräsident Reiner Haseloff und Stahlknecht den Aufstieg Wendts ins Magdeburger Innenministerium verkündet und nach heftiger Kritik wieder zurückgezogen. Wendt kann wegen dienstrechtlicher Vergehen nach Landesrecht nicht zum Spitzenbeamten befördert werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.