Sie sind hier:

Fast 100 Festnahmen auf Sizilien - Mafia-Bosse steckten EU-Gelder ein

Datum:

Eigentlich sollte die Landwirtschaft in Sizilien damit gefördert werden. Stattdessen flossen Millionen an EU-Geldern in die Taschen von Mafia-Bossen. Nun greift die Polizei zu.

Carabinieri in Italien. Archivbild
Carabinieri in Italien. Archivbild
Quelle: Roberta Basile/Pacific Press via Zuma Press/dpa

Mafia-Bosse sollen sich in Sizilien mit Millionen an EU-Fördergeldern bereichert haben. Die Ermittler fassten deshalb 94 Verdächtige in der Gegend um Messina, davon wanderten 48 direkt in Untersuchungshaft. Ihnen werde unter anderem Betrug, Drogenhandel und Erpressung vorgeworfen, teilte die Finanzpolizei mit.

Die Bosse sollen in der Region des Nationalparks Nebrodi Fördergelder für ihre kriminellen Geschäfte benutzt haben. Seit 2013 seien zehn Millionen Euro in die Tasche der Bosse geflossen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.