Sie sind hier:

Fast 100 Grad minus - Neuer Kälterekord in der Antarktis

Datum:

Kalt, kälter, Antarktis: Der kälteste Ort der Erde ist noch kälter als bisher gedacht.

Pinguine in der Antarktis.
Pinguine in der Antarktis.
Quelle: Yonhapnews Agency/epa/dpa

Mit minus 98,6 Grad ist in der Antarktis ein neuer Kälterekord gemessen worden. Es sei die niedrigste bislang auf der Erdoberfläche gemessene Temperatur, berichten Forscher im Fachmagazin "Geophysical Research Letters". Insgesamt wiesen die Wissenschaftler im Zeitraum 2004 bis 2016 mehr als 150 Messwerte unter minus 90 Grad in der Region nach.

Lange galt eine Messung von minus 89,2 Grad an der Antarktis-Station Wostok vom 23. Juli 1983 als die bis dato niedrigste aufgezeichnete Lufttemperatur.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.