Sie sind hier:

Fatah-Vertreter erklären - Abbas wird US-Vize nicht treffen

Datum:

Die USA haben Jerusalem als Israels Hauptstadt anerkannt. Laut Fatah-Vertretern wird es darum keine Treffen mehr zwischen ihnen und US-Gesandten geben.

Palästinenserpräsident Abbas sollte US-Vize Pence treffen.
Palästinenserpräsident Abbas sollte US-Vize Pence treffen. Quelle: Soeren Stache/dpa

Laut Fatah-Vertretern wird Palästinenserpräsident Mahmud Abbas US-Vizepräsident Mike Pence nicht in Bethlehem treffen. Grund sei die Anerkennung Jerusalems als Israels Hauptstadt durch die USA.

Ex-Sicherheitschef Dschibril Radschub sagte in einem Fernsehinterview, "im Namen der Fatah, dass wir keinerlei US-Vertreter in den Palästinensergebieten treffen werden." Eine Bestätigung von Abbas' Büro gab es zunächst nicht. Radschub forderte alle arabischen Staaten auf, keine US-Vertreter zu treffen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.