Sie sind hier:

FBI-Ermittler erhebt Anklage - Russland-Affäre nimmt Fahrt auf

Datum:

Mit ersten Anklagen haben die Untersuchungen in der Russland-Affäre Fahrt aufgenommen. Die Vorwürfe rücken näher an den Präsident Trump heran.

Paul Manafort steht ein Rechtsstreit bevor
Paul Manafort steht ein Rechtsstreit bevor Quelle: Alex Brandon/AP/dpa

Fast ein Jahr nach der Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten hat die Russland-Affäre das Weiße Haus weiter fest im Griff. FBI-Sonderermittler Robert Mueller klagte mit Trumps Ex-Wahlkampfmanager Paul Manafort und Rick Gates erstmals zwei Trump-Getreue an. Beiden werden Finanzstraftaten vorgeworfen, sie befinden sich bis zur Prozesseröffnung unter Hausarrest.

Zeitgleich wurde bekannt, dass mit George Papadopoulos ein Trump-Berater bewusst Falschaussagen in der Russland-Affäre gemacht hatte.

In der Russland-Affäre um US-Präsident Trump hat die Justiz gegen drei ehemalige Berater des Präsidenten Anklage erhoben. Manafort und Gates wiesen die Vorwürfe der Lobbyistenarbeit, Geldwäsche und Falschaussagen zurück.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.