Sie sind hier:

Fehlende US-Hilfsgelder - Palästinenser-Flüchtlinge in Not

Datum:

Durch das Einfrieren von Hilfsgeldern wollen die USA die Palästinenser zu Friedengesprächen drängen. Leidtragende sind Flüchtlinge.

Packen von Lebensmittelpaketen in einem UNRWA-Verteilzentrum.
Packen von Lebensmittelpaketen in einem UNRWA-Verteilzentrum. Quelle: Stefanie Järkel/dpa

Nach der Kürzung von US-Hilfen fürchtet das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen um die grundlegende Versorgung von mehr als 1,2 Millionen Flüchtlingen in den Palästinensergebieten Gazastreifen und Westjordanland. Der Monat März werde schon "sehr kritisch" sein, sagte UNRWA-Generaldirektor Pierre Krähenbühl.

Die US-Regierung hat mitgeteilt, Hilfsmittel einzufrieren, solange die Regierung von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas nicht bereit zu Friedensgesprächen mit Israel ist.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.