Sie sind hier:

Fehler in Diesel-Affäre - VDA-Chef fordert Aufarbeitung

Datum:

Daimler-Chef Zetsche ist erneut zum Rapport bei Verkehrsminister Scheuer. Das Thema ist natürlich der Abgas-Skandal. Ein hoher Branchenvertreter will Klarheit.

Die Diesel-Affäre sorgt weiter für mächtig Wirbel.
Die Diesel-Affäre sorgt weiter für mächtig Wirbel. Quelle: Ina Fassbender/dpa

Bernhard Mattes, Chef des Automobilverbands VDA, fordert reinen Tisch in der Diesel-Affäre. Die Branche müsse "Fehler der Vergangenheit aufarbeiten", sagte er vor dem zweiten Treffen von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) mit Daimler-Chef Dieter Zetsche der "Süddeutschen Zeitung".

"Ich verstehe, dass der Bundesverkehrsminister Klarheit will. Das ist auch unser Interesse", so Mattes weiter. Im Fall der Abgas-Vorwürfe gegen Daimler sollen heute konkrete Zahlen auf den Tisch kommen.

Mehr zum Thema

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.