Sie sind hier:

Felssturz in Österreich - 150 Menschen eingeschlossen

Datum:

Zehntausend Tonnen Geröll donnern ins Tal, die Zufahrtsstraße wird verschüttet. Der Berg in Tirol kommt nicht zur Ruhe, 150 Menschen sind im Tal eingeschlossen.

Felssturz in Vals.
Felssturz in Vals. Quelle: Zeitungsfoto.At/APA/dpa

Ein Felssturz hat in Österreich ein Tal von der Außenwelt abgeschnitten. Etwa 150 Menschen konnten ihre Weiler in der Gemeinde Vals knapp 40 Kilometer südlich von Innsbruck nicht mehr verlassen. Das Geschiebe verschüttete die Zugangsstraße.

Der Berg kam zunächst nicht zur Ruhe. Bei Überflügen entdeckten Geologen immer wieder neue Wandabbrüche. Der Berg galt als gefährlich, aber der Felssturz kam überraschend. Am Mittwoch soll eine Notstraße auf der anderen Talseite fertig sein.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.