Sie sind hier:

Ferienanlagen auf Boracay - Duterte droht Insel mit Schließung

Datum:

Das Reisemagazin "Conde Nest Traveller" wählte Boracay 2017 zur schönsten Insel der Welt. Doch nun bezeichnet Präsident Duterte das Urlaubsparadies als Kloake.

Die Insel Boracay gilt eigentlich als Urlaubsparadies. Archivbild
Die Insel Boracay gilt eigentlich als Urlaubsparadies. Archivbild Quelle: Rolex Dela Pena/EPA/dpa

Wegen Hygienemängeln droht auf der beliebten philippinischen Urlaubsinsel Boracay mehr als 50 Ferienanlagen die Schließung. Präsident Rodrigo Duterte bezeichnete die Insel mit ihren eigentlich weißen Stränden, wo auch viele ausländische Touristen ihre Ferien verbringen, als "Kloake".

Viele Hotels leiten ihr Abwasser samt Fäkalien wohl direkt ins Meer. Das Staatsoberhaupt gab den Behörden nach Angaben eines Regierungssprechers nun sechs Monate Zeit, um einen Sanierungsplan auszuarbeiten.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.