ZDFheute

Beschwerde in Brüssel über Google

Sie sind hier:

Ferienwohnungsvermittler - Beschwerde in Brüssel über Google

Datum:

Der Markt für Angebote von Ferienwohnungen im Netz ist lukrativ. Das hat jetzt auch Google entdeckt, sehr zum Missfallen älterer Anbieter.

Googles Firmenschild (Archiv)
Googles Firmenschild (Archiv)
Quelle: Sebastian Gollnow/dpa

Mehr als 30 Anbieter von Diensten zur Vermietung von Ferienwohnungen haben Google in einem Brief an die EU-Kommission unfairen Wettbewerb vorgeworfen. Sie stören sich daran, dass Google Angebote einer Auswahl von Partnern anzeigt, die man dort dann buchen könne. Unter den 34 Unterzeichnern sind Firmen wie Expedia und Tripadvisor.

Google entgegnete, das Ziel der Suchergebnisse sei, den Nutzern die relevantesten Informationen zu zeigen. Derzeit werde in Europa ein neues Format getestet.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.