Sie sind hier:

Fernverkehrsverbindungen - Bahn erweitert Angebot im Osten

Datum:

Bislang fahren der Bahn zufolge zwischen Rostock und Berlin nur vereinzelt IC-Züge. Das soll sich ändern. Auch andere Ostbundesländer sollen profitieren.

Ein Personenzug fährt durch Mecklenburg-Vorpommern. Archivbild
Ein Personenzug fährt durch Mecklenburg-Vorpommern. Archivbild
Quelle: Jens Büttner/zb/dpa

Die Deutsche Bahn baut ihr Angebot an Fernverkehrsverbindungen in vier ostdeutschen Bundesländern aus. Zwischen Dresden, Berlin und Rostock verkehrt ab Mitte Dezember eine neue Intercity-Linie mit zunächst täglich zehn Fahrten. Ab März soll es die Verbindung täglich im Zwei-Stunden-Takt 16 Mal geben.

Damit bekommen sechs Orte entlang der Strecke wieder einen regelmäßigen Fernverkehrsanschluss. Dazu gehören Oranienburg und Elsterwerda in Brandenburg sowie Neustrelitz und Waren (Müritz) in Mecklenburg-Vorpommern.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.