Sie sind hier:

Festgesetzt in Gibraltar - USA bremsen Tanker-Freigabe

Datum:

Großbritannien hatte in Gibraltar einen iranischen Öl-Tanker festgesetzt, weil er gegen EU-Sanktionen verstoßen habe. Nun mischen sich die USA in den Sachverhalt ein.

Der Supertanker «Grace 1» in den Gewässern von Gibraltar. Archiv
Der Supertanker «Grace 1» in den Gewässern von Gibraltar. Archiv
Quelle: Marcos Moreno/AP/dpa

Im Streit um den in Gibraltar seit über einem Monat festgesetzten iranischen Tanker haben die USA laut Medienberichten in letzter Sekunde eine Freigabe gestoppt. Das berichteten der US-Sender CNN und die Zeitung "Gibraltar Chronicle".

Demnach hat ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Gibraltars vor dem Obersten Gericht Gibraltars eine Eingabe des US-Justizministeriums vorgetragen. Die Gründe dafür seien noch unbekannt. Laut "Gibraltar Chronicle" stand die Freigabe unmittelbar bevor.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.