Sie sind hier:

Razzia - Geraubte Riesen-Goldmünze: Festnahmen

Datum:

"Big Maple Leaf" - zwei Zentner wiegt die Goldmünze, die Diebe im März aus dem Berliner Bode-Museum gestohlen haben. Monatelang suchte die Polizei nach den Tätern. Jetzt könnte ihnen ein Fahndungserfolg gelungen sein. Im Fokus der Ermittler steht auch ein Berliner Juwelier.

Im März stahlen Diebe eine 100kg schwere Goldmünze aus dem Berliner Bode-Museum. Nun konnte die Polizei mehrere Verdächtige festnehmen, nachdem vor wenigen Tagen Bilder von Überwachungskameras veröffentlicht wurden.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Nach dem Diebstahl einer hundert Kilogramm schweren Goldmünze aus dem Berliner Bode-Museum hat die Polizei am Mittwoch Wohnungen in der Hauptstadt durchsucht und mehrere Menschen festgenommen. Gegen vier Tatverdächtige wurden Haftbefehle erlassen. Die Tat gehe auf eine organisierte Bandenstruktur zurück, teilte Oberstaatsanwältin Martina Lamb am Mittwoch mit. Man gehe davon aus, dass die Täter aus dem Bereich organisierter Clans stammten. Die Ermittlungen richteten sich gegen neun weitere Personen aus dem Bereich des Clans.

Juwelier im Fokus

Um 6 Uhr am Mittwochmorgen war ein Spezialeinsatzkommando der Polizei ausgerückt. Bis zu 300 Beamte durchsuchten mehr als ein Dutzend Objekte - vor allem in Berlin. Schwerpunkt war der Bezirk Neukölln. Anliegen war es, Beweise zu sichern. In Brandenburg wurde eine Wohnung kontrolliert, wie Polizeisprecher Winfrid Wenzel sagte.

In Neukölln wurde auch ein Schmuckladen durchsucht. Der Juwelier sei im Fokus der Ermittlungen, sagte Wenzel. Es gebe Anhaltspunkte, dass der dort Verantwortliche bei Absatz und Verwertung der 100 Kilogramm schweren Beute eine strafrechtlich relevante Rolle gespielt haben könnte.

Die zwei bislang bestätigten Festnahmen gab es in Wohnungen in den Neuköllner Straßen Mittelweg und Thomasstraße, die nahe beieinander liegen. Es gebe deutliche Anhaltspunkte, dass beide Verdächtige mit zwei Personen auf den Videoaufnahmen aus Überwachungskameras identisch seien, so die Polizei. Sie hatte vor einer Woche Bilder der Kameras veröffentlicht, um den Tätern auf die Spur zu kommen. Das Video zeigte drei schwarz gekleidete Personen am S-Bahnhof Hackescher Markt, die ihre Gesichter unter Kapuzen, hinter Kragen und ihren Händen verbergen.

100 Kilo reines Gold

Die Diebe waren am 27. März in das Bode-Museum eingebrochen. Die kanadische Goldmünze namens "Big Maple Leaf" gehört zur Sammlung des Münzkabinetts und hat einen Nennwert von einer Million kanadischer Dollar (rund 675.000 Euro).

Allein das Material - reinstes Gold - ist geschätzt etwa 3,7 Millionen Euro wert. Wegen der Schwere der Münze ging die Polizei von mehreren Tätern aus.

"Big Maple Leaf", 2007 in nur fünf Exemplaren von der Königlichen Kanadischen Münze geprägt, war die Leihgabe eines Privatmanns an das Bode-Museum. Die Polizei ging damals davon aus, dass die Diebe die Münze einschmelzen und in kleineren Portionen zu Geld machen wollen.

Anfang Juli hatte die Polizei Aufnahmen von Überwachungskameras veröffentlicht, welche drei schwarz gekleidete Menschen mit verhüllten Gesichtern am S-Bahnhof Hackescher Markt in der Nähe des Museums zeigten. Dem Polizeisprecher zufolge ist davon auszugehen, dass es sich bei den am Mittwoch Festgenommenen um die Verdächtigen auf den Bildern der Überwachungskameras handelt.

Im Bode-Museum, das zum Weltkulturerbe Museumsinsel gehört, waren nach dem Diebstahl die Sicherheitsvorkehrungen verstärkt worden. Die Täter waren am frühen Morgen über die direkt an dem Museum vorbeiführende S-Bahntrasse in das Gebäude eingestiegen. Eine Leiter und eine Schubkarre ließen sie in der Nähe stehen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.