Sie sind hier:

Florida-Schütze angeklagt - Trump will Tatort besuchen

Datum:

Nach dem Feuerüberfall auf eine Schule in Portland/Florida ist der Tatverdächtige vor Gericht gestellt worden. Präsident Trump will den Tatort besuchen.

Beschuldigter vor Gericht.
Beschuldigter vor Gericht. Quelle: Susan Stocker/Pool South Florida Sun-Sentinel/AP/dpa

Der mutmaßliche Todesschütze des Massakers an einer High School in Florida ist des 17-fachen Mordes angeklagt worden. In einer Gerichtsanhörung schwieg der 19-Jährige. Er soll mit einer halbautomatischen Waffe 17 Menschen erschossen haben. 15 Menschen wurden verletzt. Möglicherweise stand der Mann einer rechtsradikalen Gruppe nahe.

US-Präsident Donald Trump sprach von einer psychischen Störung des Täters. Es gebe dafür sehr viele Anzeichen, twitterte Trump und kündigte einen Besuch des Tatorts an.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.