Sie sind hier:

Flucht übers Mittelmeer - 22 Menschen gestorben

Datum:

Beim Versuch, von Afrika nach Europa zu fliehen, sind 22 Menschen gestorben. Das berichten die 27 Überlebenden der Überfahrt.

Flüchtlinge übernachten auf dem Zeltboden in Malaga.
Flüchtlinge übernachten auf dem Zeltboden in Malaga.
Quelle: Lorenzo Carnero/ZUMA Wire/dpa

Mehr als 20 Migranten haben ihren Fluchtversuch von Afrika nach Europa über das Mittelmeer offenbar mit dem Leben bezahlt. Das berichtete die spanische Zeitung "El Pais". Zeugen hätten berichteten, dass 22 zusammen mit ihnen im Nordosten Marokkos gestartete Migranten gestorben und dann ins Wasser geworfen worden seien.

Dem Bericht zufolge wurden am Mittwoch 27 Menschen an Bord entdeckt. Zuvor waren die spanischen Rettungsdienste von einer NGO über den Start des Bootes alarmiert worden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.