Sie sind hier:

Flüchtlinge in Libyen - UNHCR zweifelt an Evakuierungsplan

Datum:

Nach TV-Bildern von Sklavenauktionen in Libyen sollen Flüchtlinge aus den Schreckenslagern im Norden Afrikas befreit werden. Doch der Plan hat Haken.

Flüchtlinge aus Afrika vor der Küste von Libyen.
Flüchtlinge aus Afrika vor der Küste von Libyen. Quelle: Olmo Calvo/AP/dpa

Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) sieht kaum Chancen, afrikanische Flüchtlinge aus Libyen in den Tschad und den Niger zu bringen. Das komme "weiterhin nur für eine Handvoll Flüchtlinge infrage", teilte die UN-Organisation der "Welt" mit.

Mittelfristig wolle man vielmehr die Umsiedlung von Libyen direkt nach Europa ermöglichen. Der beim EU-Afrika-Gipfel beschlossene Evakuierungsplan für Flüchtlinge in Libyen sieht allerdings direkte Transporte in die EU nicht vor.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.