Sie sind hier:

Flüchtlinge - Müller fordert Hilfe in Herkunftsländern

Datum:

Am Dienstag will Innenminister Seehofer seine Pläne in der Migrationspolitik vorstellen. Entwicklungsminister Müller fordert, die Fluchtursachen zu bekämpfen.

Müller: Müssen Verantwortung in den Herkunftsstaaten übernehmen.
Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU)
Quelle: Carsten Koall/dpa

In der Debatte um die Asylpolitik hat Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) mehr Engagement bei der Linderung von Problemen in den Herkunftsländern der Flüchtlinge angemahnt. Zentraler Bestandteil des sogenannten "Masterplans Migration" von Innenminister Seehofer (CSU) sei die Bekämpfung von Fluchtursachen, sagte er der "Passauer Neuen Presse".

Es sei beschämend, dass die Weltgemeinschaft beim Sterben im Jemen und in Syrien zuschaue, dort sei nicht einmal die Hälfte des Hilfsbedarfs gedeckt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.