Sie sind hier:

Flüchtlingsboote im Mittelmeer - Salvini will zwei Schiffe abweisen

Datum:

Die "Aquarius"-Krise ist noch nicht überstanden, da legt Italien noch einmal nach. Auch zwei weitere Rettungsschiffe sollen nicht in Italien anlegen dürfen.

Das Schiff "Seefuchs" fährt für die Initiative Sea Eye.
Das Schiff "Seefuchs" fährt für die Initiative Sea Eye. Quelle: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa

Italiens Innenminister Matteo Salvini will zwei Rettungsschiffen deutscher Helfer die Einfahrt in italienische Häfen verweigern. Das Verbot gelte für zwei unter niederländischer Flagge operierende Schiffe, schrieb Salvini auf Facebook. Die Schiffe "Seefuchs" und "Lifeline" werden von den deutschen Nichtregierungsorganisationen Sea-Eye und Mission Lifeline genutzt.

Italien hatte zuvor schon dem Rettungsschiff "Aquarius" mit mehr als 600 Migranten an Bord keine Erlaubnis gegeben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.