Sie sind hier:

Flug wegen Streiks gestrichen - Streit um Entschädigung vor BGH

Datum:

Endlich Urlaub! Aber am Flughafen herrscht wegen Streiks Chaos. Können die Passagiere in solchen Fällen auf eine Entschädigung hoffen? Das klärt heute der BGH.

Lange Schlangen vor den Kontrollen am Flughafen in Hamburg.
Lange Schlangen vor den Kontrollen am Flughafen in Hamburg.
Quelle: Bodo Marks/dpa

Wird ein Flug kurzfristig gestrichen, steht den Reisenden in vielen Fällen eine Entschädigung von der Airline zu - es kommt aber immer auf den Grund der Annullierung an. Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe klärt heute, wie die Lage ist, wenn der Grund Warnstreiks an den Passagierkontrollen sind.

Die Fluggesellschaft muss nicht zahlen, wenn sie Opfer "außergewöhnlicher Umstände" geworden ist und nachweisen kann, dass sie alles unternommen hat, um die Beeinträchtigungen zu vermeiden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.