ZDFheute

IS-Rückkehrerin in Deutschland gelandet

Sie sind hier:

Flughafen Frankfurt - IS-Rückkehrerin in Deutschland gelandet

Datum:

Erstmals holt die deutsche Regierung eine erwachsene Frau aus einem Gefangenenlager für IS-Anhänger in Syrien zurück. Gegen die Frau wird jetzt ermittelt.

Die IS-Anhängerin Laura H. ist mit ihren drei Kindern zurück in Deutschland. Sie ist die erste erwachsene Islamistin, die nach Deutschland zurückgeholt wurde.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Zusammen mit drei Kindern ist eine Frau auf dem Frankfurter Flughafen angekommen, die ins Herrschaftsgebiet der Terrormiliz IS ausgereist war. Das teilte die Bundespolizei mit. Damit kam erstmals mit Unterstützung der Regierung eine Frau zurück, die ins IS-Gebiet ausgereist war. Bisher hatte Berlin nur bei Kindern geholfen.

Gegen die IS-Rückkehrerin werde wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung und wegen Verletzung der Fürsorgepflicht ermittelt. Es bestehe kein Haftbefehl.

Hessische Behörden ermitteln

Die vier Personen seien um 21:10 Uhr mit einer deutschen Linienmaschine gelandet, die aus Erbil im Irak gekommen und zuvor aus Syrien überstellt worden sei, sagte ein Sprecher der Bundespolizei auf Nachfrage der Deutschen Presse-Agentur. Die Bundespolizei habe die üblichen Einreisevoraussetzungen überprüft. Die weiteren Ermittlungen in dieser Sache gegen die Frau übernähmen die zuständigen Sicherheitsbehörden des Landes Hessen.

Was mit der Frau nach der Landung geschehe, falle in die Zuständigkeit der Polizei. Sie hatte demnach neben ihren eigenen Kindern auch ein zweijähriges Mädchen mit US-Staatsangehörigkeit in ihrer Obhut, das wohl nicht mit nach Deutschland kam.

Bei der Frau soll es sich um die 30-jährige Laura H. aus Mittelhessen handeln. Ihre Ankunft war für heute erwartet worden. Die Familie lebte zuletzt im Lager Al-Hol. Im Jahr 2016 soll sie in Richtung Syrien aufgebrochen sein. Sie hatte sich zunächst den Salafisten angeschlossen und war mit zwei Kleinkindern in das Kriegsgebiet gereist. Dort bekam sie ein weiteres Kind. Ihr Mann, ein IS-Kämpfer kam ums Leben.

Islamische Frauen in traditioneller Kleidung

Rückholaktion aus Syrien -
IS-Rückkehrerin auf dem Weg nach Deutschland
 

Sie ist das erste erwachsene IS-Mitglied, das mit Unterstützung der Behörden von Syrien nach Deutschland geholt wird: Laura H. Auch ihre drei Kinder sind auf dem Weg.

Das Auswärtige Amt hatte bereits am Freitag bestätigt, "dass heute drei weitere deutsche Kinder, die sich in Nordsyrien in Gewahrsam befunden haben, von dort aus gemeinsam mit ihrer Mutter in den Irak ausreisen konnten".

Rückholaktion folgte Gerichtsbeschlüssen

Die Rückholaktion ist Folge mehrerer Gerichtsbeschlüsse, die die Bundesregierung verpflichten, nicht nur Kinder von IS-Mitgliedern, sondern auch deren Mütter zurückzuholen.

Mit Blick auf Frauen, die aus Gefangenenlagern in Syrien zurückkehren wollen, hatte die Bundesregierung zuletzt erklärt, sie werde sich jeden Einzelfall anschauen. Im August waren drei Waisenkinder und ein schwer erkranktes Kind aus IS-Familien via Irak nach Deutschland gebracht worden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.