Sie sind hier:

Flugverbot für Boeing 737 Max - Ryanair korrigiert Wachstumsplan

Datum:

Seit fast einem Jahr darf die Boeing 737 Max nicht mehr starten, weil zwei Maschinen des Typs abgestürzt sind. Das wirft das Flugunternehmen Ryanair um Jahre zurück.

Eine Boeing 737 Max steht auf einem Flughafen. Archivbild
Eine Boeing 737 Max steht auf einem Flughafen. Archivbild
Quelle: Ted S. Warren/AP/dpa

Das Flugverbot für Boeings Mittelstreckenjet 737 Max wirft Europas größten Billigflieger Ryanair bei seinen Wachstumsplänen über Jahre zurück. Die Gesellschaft werde die Schwelle von jährlich 200 Millionen Passagieren ein bis zwei Jahre später erreichen als bisher geplant, teilte Ryanair mit - wohl erst 2025 oder 2026.

Ryanair und ihre Töchter betreiben mehr als 470 Mittelstreckenjets. Für die spritsparende Neuauflage 737 Max gilt nach dem Absturz zweier Flugzeuge seit März 2019 ein weltweites Startverbot.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.