Sie sind hier:

Folge des Hitzesommers - Gletscherschmelze in der Schweiz

Datum:

Der vergangene Sommer war der bisher wärmste Sommer, der jemals in der Schweiz gemessen wurde. Und das hat schwere Folgen für die Bergwelt.

Wanderer auf dem Aletschgletscher in der Schweiz. Archivbild
Wanderer auf dem Aletschgletscher in der Schweiz. Archivbild Quelle: Dominic Steinmann/KEYSTONE/dpa

Die Eismasse der Schweizer Gletscher ist im Hitzesommer dieses Jahres massiv geschrumpft. Insgesamt hätten die etwa 1.500 Gletscher im Vergleich zum September vergangenen Jahres 1,4 Milliarden Kubikmeter oder 2,5 Prozent Eis verloren, berichtete die Akademie der Wissenschaften Schweiz.

Nur der sehr schneereiche Winter habe eine noch dramatischere Entwicklung verhindert. Insgesamt hätten die Gletscher in zehn Jahren ein Fünftel ihres Volumens verloren, berichtete die Akademie weiter.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.