Sie sind hier:

Folteropfer in Ägypten - Frühere Klinik erhält Auszeichnung

Datum:

Der deutsch-französische Menschenrechtspreis wird seit 2016 jedes Jahr weltweit verliehen. Jetzt wurden die Gründerinnen einer Klinik für Folteropfer in Ägyten ausgezeichnet.

Ägypten: Stadtansicht von Kairo
Ägypten: Stadtansicht von Kairo
Quelle: imago

Eine inzwischen geschlossene Spezialklinik, die sich in Ägypten um Folteropfer gekümmert hat, ist mit dem deutsch-französischen Menschenrechtspreis ausgezeichnet worden. Seit seiner Gründung im Jahr 1993 habe das El-Nadeem Center etwa 5.500 Folteropfer betreut. Die vier Gründerinnen nahmen den Preis in der deutschen Botschaft in Kairo entgegen.

Ägyptische Behörden hatten die Klinik 2017 geschlossen. Die Regierung von Präsident Abdel Fattah al-Sisi streitet den Einsatz von Folter ab.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.