Sie sind hier:

US-Autobauer - Ford will 5.000 Arbeitsplätze in Deutschland streichen

Datum:

Der Autobauer Ford will mehr als 5.000 Arbeitsplätze in Deutschland abbauen. Die Belegschaft sei am Freitagnachmittag informiert worden, teilte eine Unternehmenssprecherin mit.

Archiv: Ein Ford-Mitarbeiter poliert am 17.06.2016 in Köln am Fließband in der Endkontrolle ein Fahrzeug
Ein Ford-Mitarbeiter poliert ein Fahrzeug
Quelle: dpa

Der Jobabbau solle demnach über Abfindungen und Frühverrentungen erreicht werden. Betriebsbedingte Kündigungen sollen vermieden werden. Die angekündigten Stellenstreichungen betreffen sowohl die Stammbelegschaft als auch die Leiharbeiter. Ford hatte bereits Anfang Januar angekündigt, sein Europageschäft umzubauen und tausende Stellen in Europa zu streichen. Ford habe in den vergangenen zehn Jahren "kein nachhaltig positives Betriebsergebnis erzielen können", zitiert der "Kölner Stadt-Anzeiger" aus einem Schreiben der Geschäftsleitung an die Mitarbeiter. Mindestens 500 Millionen Dollar müssten eingespart werden.

Marktanteil auf 6,4 Prozent gesunken

Ford beschäftigt in Deutschland mehr als 24.000 Menschen - knapp 18.000 in Köln, 6.000 in Saarlouis und rund 200 in Aachen. Ziel der Stellenstreichungen sei, in Europa schnellstmöglich wieder zu einem profitablen Geschäft zurückzukehren, erklärte die Sprecherin.

Im Januar hatte Ford angekündigt, Stellen im gewerblichen und im kaufmännischen Bereich in allen Unternehmensteilen abbauen zu wollen. Zum Umbau gehört demnach auch, "weniger profitable Modellreihen" einzustellen und "Märkte mit schwächerem Potenzial" zu überprüfen.

Der Marktanteil des US-Konzerns sinkt in Europa seit Jahren - von rund elf Prozent im Jahr 2006 auf 6,4 Prozent 2018.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.