Grüne: Sexuelle Identität ins Grundgesetz

Sie sind hier:

Bundestagsfraktion - Grüne: Sexuelle Identität ins Grundgesetz

Datum:

Der Grundgesetz-Artikel gegen Diskriminierung schreibe einen der zentralen Mechanismen von Homofeindlichkeit fort, so die Grünen. Sie wollen daher das Grundgesetz ergänzen.

Grüne: Sexuelle Identität ins Grundgesetz schreiben. Archivbild
Grüne: Sexuelle Identität ins Grundgesetz schreiben. Archivbild
Quelle: Sebastian Gollnow/dpa

Die Grünen wollen in den Grundgesetz-Artikel gegen Diskriminierung auch die sexuelle Identität aufnehmen. Das soll Teil eines "Aktionsplans für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt" werden, heißt es in einem Antrag, den die Bundestagsfraktion verabschiedet hat.

Dort heißt es, der Artikel schreibe in seiner jetzigen Form das "Unsichtbarmachen" von Diskriminierungen fort. Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) unterstützt die Grünen-Forderung. Auch die FDP befürwortet den Vorstoß.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.