Sie sind hier:

Forderung nach Transparenz - Dobrindt will Abschiebestatistik

Datum:

Vor den Sondierungsgesprächen mit der SPD fordert Dobrindt (CSU) eine monatliche verpflichtende Abschiebestatistik der Bundesländer.

Dobrindt fordert eine monatliche Abschiebestatistik.
Dobrindt fordert eine monatliche Abschiebestatistik.
Quelle: Amelie Geiger/dpa

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hat kurz vor dem Start der Sondierungen von Union und SPD mehr Transparenz über die Abschiebepraxis gefordert. "Es muss eine Verpflichtung für die Länder geben, die Zahl der Abschiebungen monatlich zu veröffentlichen, einschließlich der Gründe für nicht erfolgte Abschiebungen", sagte Dobrindt.

Die Antwort auf kriminelle Flüchtlinge könne nur eine konsequente und schnelle Abschiebung sein. "Da gibt es einen erheblichen Nachholbedarf", sagte er.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.