Sie sind hier:

Forderung von Umweltverbänden - Zahl der Nutztiere muss sinken

Datum:

Beim Klimaschutz stehen meistens Verkehr, Heizen und Stromerzeugung im Fokus. Doch vor allem in der Landwirtschaft könnte viele Treibhausgas eingespart werden.

Schweine stehen dicht gedrängt in einem Stall. Symbolbild
Schweine stehen dicht gedrängt in einem Stall. Symbolbild
Quelle: Friso Gentsch/dpa

Wenn die Zahl der Kühe, Schweine und anderer Nutztiere nicht sinkt, kann die deutsche Landwirtschaft aus Sicht von Umweltverbänden ihre Klimaziele nicht erreichen. Deshalb fordern BUND und Nabu strengere Vorgaben für Bauern: Die zulässige Zahl der Tiere soll an die Fläche gekoppelt werden.

Agrarministerin Julia Klöckner (CDU) will Fördermaßnahmen künftig davon abhängig machen, dass ein Betrieb pro Hektar Fläche nicht mehr als zwei "Großvieh-Einheiten" hält - das sind zum Beispiel zwei Kühe oder 20 Schafe.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.