Sie sind hier:

Forderung vor "Kohlegipfel" - Ost-Chefs wollen Kurs-Klarheit

Datum:

Es steht ein Spitzentreffen zum Kohleausstieg in Berlin an. Vor dem Zusammenkommen gibt es Forderungen nach einer klaren Linie.

Braunkohletagebau Jänschwalde. Archivbild
Braunkohletagebau Jänschwalde. Archivbild
Quelle: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Vor dem "Kohlegipfel" im Kanzleramt haben ostdeutsche Ministerpräsidenten Klarheit über den Kurs beim Kohleausstieg und Sicherheit für die betroffenen Regionen gefordert. Brandenburgs Ministerpräsident Woidke (SPD) forderte eine möglichst schnelle Lösung mit verlässlichen Beschlüssen.

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Haseloff (CDU) verlangte Klarheit über die Finanzierung der vom Bund zugesagten Milliardenhilfen für den Strukturwandel. Mit dem Kommissions-Ergebnis seien hohe Erwartungen verknüpft.

Archiv: Der Kühlturm des Kraftwerks in Datteln, aufgenommen am 03.03.2017

Spitzentreffen zum Kohleausstieg - Nachsitzen im Kanzleramt 

Eigentlich sollte das Kohleausstiegsgesetz längst verabschiedet sein, doch auf den letzten Metern gibt es einen heftigen Ost-West-Streit zwischen den Braunkohle-Ländern.

von Winnie Heescher, Berlin
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.