ZDFheute

Auschwitz-Häftlinge: 60 Prozent identifiziert

Sie sind hier:

Forschungsprojekt im Museum - Auschwitz-Häftlinge: 60 Prozent identifiziert

Datum:

In einem Forschungsprojekt versucht das Auschwitz-Museum, die damaligen registrierten Gefangenen zu identifizieren. Zu einem großen Teil ist das schon gelungen.

Blick auf das Eingangstor von Auschwitz. Symbolbild
Blick auf das Eingangstor von Auschwitz. Symbolbild
Quelle: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Die Gedenkstätte des nationalsozialistischen Vernichtungslagers Auschwitz hat in einem Forschungsprojekt inzwischen gut 60 Prozent der dort damals registrierten rund 400.000 Gefangenen identifiziert. Die berichtete das Museum auf seiner Homepage.

Nicht umfasst sind davon rund 90.000 Juden, die in Massentransporten in das Konzentrationslager kamen und unmittelbar nach ihrer Ankunft in den Gaskammern ermordet wurden. Ihre Identitäten könnten möglicherweise mit Hilfe von Transportlisten rekonstruiert werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.