Sie sind hier:

Fortsetzung des Dialogs - Neue USA-Taliban-Gesprächsrunde

Datum:

Afghanistan kommt seit Jahrzehnten nicht zur Ruhe. Nun sollen Gespräche zwischen den USA und den Taliban für Frieden im Land sorgen.

Der US-Sondergesandte für Afghanistan, Khalilzad. Archivbild
Der US-Sondergesandte für Afghanistan, Khalilzad. Archivbild
Quelle: Jacquelyn Martin/AP/dpa

Im Golfemirat Katar hat eine möglicherweise entscheidende Runde der Friedensgespräche zwischen den USA und den Taliban in Afghanistan begonnen. Beide Seiten zeigten sich optimistisch, ein Abkommen zu erzielen.

"Die Taliban signalisieren, dass sie eine Vereinbarung abschließen möchten. Wir sind bereit für ein gutes Abkommen." Das schrieb der US-Chefunterhändler Zalmay Khalilzad auf Twitter. Seit Juli 2018 verhandeln die USA mit den Taliban über eine politische Lösung des Konflikts.

US-Unterhändler: Friedens- statt Abzugsabkommen

Washington verfolge ein Friedensabkommen, das einen Rückzug ermögliche, und kein Abzugsabkommen, schrieb Khalilzad weiter. Die US-Präsenz in Afghanistan sei von den Bedingungen im Land abhängig, und jeglicher Truppenabzug basiere ebenso auf diesen. Den USA war in den vergangenen Wochen vorgeworfen worden, mit dem Abschluss eines Abkommens mit den radikalislamischen Taliban vor allem einen raschen Truppenabzug aus dem Land erreichen zu wollen. US-Präsident Donald Trump hat deutlich gemacht, dass er die Truppen nach Hause bringen möchte.

In den Gesprächen geht es vor allem um Truppenabzüge und Garantien der Taliban, dass Afghanistan nicht zu einem sicheren Hafen für Terroristen wird. Die Gespräche sollen in offizielle Verhandlungen der Regierung in Kabul mit den Taliban münden. Die Taliban lehnen diese bisher ab, da sie die Regierung als Marionette des Westens betrachten. Auch ein Waffenstillstand wird angestrebt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.