Sie sind hier:

Konferenz in Genf - Konfliktherd Afghanistan - Kein Ende in Sicht

Datum:

Krieg und Terror sind Alltag in Afghanistan. Es dürfte also viel zu besprechen geben bei der internationalen Konferenz heute in Genf. Die Taliban sind nur ein Problem von vielen.

menschen in Kabul (Afganistan), aufgenommen am 20.11.2018

Quelle: picture alliance / Photoshot

Seit der US-geführten internationalen Intervention in Afghanistan sind mehr als 17 Jahre vergangen. Zu Beginn des Konflikts waren die radikalislamischen Taliban schnell geschlagen - doch seit dem Abzug der internationalen Kampftruppen versinkt das Land im Chaos. Und die Gotteskrieger sind zurück.

Die heute beginnende Konferenz in Genf wird von den Vereinten Nationen und der afghanischen Regierung ausgerichtet. Dort will die Regierung ihre Reformbemühungen präsentieren. Auch die Themen Sicherheit und Frieden werden eine prominente Rolle spielen. Die grundlegenden Fragen zum Afghanistan-Konflikt:

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.