Sie sind hier:

Bayerischer Landtag - Markus Plenk verlässt bayerische AfD-Fraktion

Datum:

Der Richtungskampf in der bayerischen AfD-Fraktion erlebt einen neuen Höhepunkt: Fraktionschef Plenk verlässt die Partei. Seine Begründung hat es in sich.

AfD-Fraktionschef Markus Plenk verlässt AfD-Fraktion. Archivbild
Markus Plenk ist schon der zweite Abgeordnete, der in dieser Woche die AfD-Fraktion verlässt.
Quelle: Matthias Balk/dpa

Der bayerische AfD-Fraktionsvorsitzende Markus Plenk will seinen Posten abgeben, aus der Fraktion und voraussichtlich auch aus der Partei austreten. "Ich verlasse die AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag", sagte Plenk in München.

"Ich habe es satt, die bürgerliche Fassade einer im Kern fremdenfeindlichen und extremistischen Partei zu sein", sagte Plenk dem "Spiegel". Er habe das Gefühl, "sich mitschuldig zu machen" an der von Teilen der AfD betriebenen Spaltung der Gesellschaft.

Wechsel zur CSU?

Ob er auch aus der Partei austreten wird, will Plenk erst am Wochenende endgültig entscheiden. In dem Fall würde er gern zur CSU und in deren Fraktion wechseln, sagte er dem "Spiegel".

Plenk hatte die AfD-Fraktion im bayrischen Landtag seit Herbst zusammen mit der Co-Vorsitzenden Katrin Ebner-Steiner geführt - die ihren Posten behält. Ebner-Steiner gilt als Vertraute des Thüringer AfD-Politikers Björn Höcke. Sie und einige andere bayrische AfD-Abgeordnete werden dem rechtsnationalen Flügel der Partei zugerechnet. Plenk gilt hingegen eher als gemäßigt.

Turbulente Woche für die bayrische AfD

Mit Plenks Austritt gehen die Turbulenzen in der bayrischen AfD-Fraktion weiter. Plenk ist schon der zweite Abgeordnete seit gut einer Woche, der die Fraktion verlässt, nach dem Raimund Swoboda. Dieser hatte der AfD einen Rechtsruck vorgeworfen und kritisiert, einzelne Abgeordnete träten "mit steter Provokation als rechtsradikale Gesinnungshasardeure" auf.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.