Sie sind hier:

Frankreichs Innenminister - Geiselnehmer wurde überwacht

Datum:

Der Angreifer aus Südfrankreich war polizeibekannt. Er soll im Namen des IS gehandelt haben.

Die Tat soll einen terroristischen Hintergrund haben.
Die Tat soll einen terroristischen Hintergrund haben. Quelle: Google/dpa

Der Angreifer aus einem Supermarkt in Südfrankreich war den Behörden nach Angaben von Innenminister Gerard Collomb für kleinere Delikte bekannt. Collomb bezeichnete den Mann als Terroristen.

Es handele sich um einen 26-Jährigen, sagte der Minister vor Journalisten. "Wir haben ihn beobachtet. Wir dachten, dass es keine Radikalisierung gibt. Er ist plötzlich zur Tat geschritten, obwohl er schon überwacht wurde." Die Terrormiliz IS reklamierte den Anschlag über ihr Sprachrohr Amak für sich.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.