Sie sind hier:

Franky Zapata - Raketenmann fliegt über Ärmelkanal

Datum:

Nun ist es geglückt. Nachdem "Raketenmann" Franky Zapata bereits Ende Juli versucht hatte, mit seinem "Flyboard" den Ärmelkanal zu überqueren, klappte der heutige Versuch.

Frankreichs "Raketenmann" Franky Zapata hat mit seinem Flugbrett den Ärmelkanal überquert. Er landete nach 20 Minuten in der Nähe von Dover, nachdem er zuvor in Sangatte an der französischen Küste aufgebrochen war. Auf der Hälfte der Strecke legte er einen Zwischenstopp zum Tanken ein.

Das "Flyboard", auf dem er steht, hat fünf Triebwerke und wird mit Kerosin betrieben. Zapata hatte bereits bei den Feierlichkeiten zum französischen Nationalfeiertag viel Aufsehen erregt.

"Papa, du bist der Beste"

Als ich England näherkommen sah, habe ich versucht, ein bisschen Spaß zu haben.
Franky Zapata

22 Minuten dauerte der von drei Hubschraubern begleitete Flug über den Kanal. Beim Anflug flog er im zickzack: "Als ich England näherkommen sah, habe ich versucht, ein bisschen Spaß zu haben, um den Schmerz zu vergessen. Meine Beine taten höllisch weh", sagte Zapata. Der Anzeige in seinem Helm zufolge habe er eine Geschwindigkeit von 160 bis 170 Stundenkilometern erreicht.

Nach der Überquerung der 35 Kilometer langen Strecke wirkte Zapata überwältigt. "Papa, du bist der Beste", sagte sein Sohn bei einem Telefonat. Zapata brach dabei in Tränen aus. "Ehrlich gesagt bin ich müde. Ich brauche einen Urlaub", sagte er. Obwohl alles perfekt funktioniert habe, sei der Flug durchaus kompliziert gewesen.

Schwierige Zwischenlandung

Frankreichs «Raketenmann» Franky Zapata beim Start in Frankreich.
Start in Frankreich: "Raketenmann" Zapata
Quelle: Michel Spingler/AP/dpa

Es war der zweite Versuch des Franzosen, die 35 Kilometer lange Strecke fliegend zurückzulegen. Bei seinem ersten Flug am 14. Juli musste der Jetski-Weltmeister in der Mitte des Kanals von Rettungskräften aus dem Wasser gezogen werden, weil er während eines schwierigen Betankungsmanövers abgestürzt war. Das 35 Kilogramm schwere Flugbenzin trug der Extremsportler in einem Rucksack bei sich, es reichte aber nur für ungefähr die Hälfte des Flugs. Dieses Mal war das Betankungsschiff größer und verfügte über einen breiteren Landungsbereich.

Der Termin des ersten Versuchs war auf den 110. Jahrestag der Ärmelkanal-Überquerung durch den Flug-Pioniers Louis Blériot gelegt worden. Im französischen Fernsehsender BFM verneinte Zapata jedoch die Frage, ob er sich als Nachfolger Blériots betrachte. "Ich habe einfach meinen Lebenstraum erfüllt", sagte er.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.