Jacques Loussier ist gestorben

Sie sind hier:

Französischer Pianist - Jacques Loussier ist gestorben

Datum:

Loussier war einer der berühmtesten Grenzgänger zwischen Klassik und Jazz. Nun hat die Musikwelt den Pianisten verloren. Er starb im Alter von 84 Jahren.

Noch im hohen Alter ging Jacques Loussier auf Tour.
Noch im hohen Alter ging Jacques Loussier auf Tour.
Quelle: Echezarreta/efe/epa/dpa

Er hat jahrzehntelang Bach, Vivaldi, Debussy und Ravel mit Jazz gemischt. Mit Jacques Loussier hat die Musikwelt einen der berühmtesten Grenzgänger zwischen Klassik und Jazz verloren. Im Alter von 84 Jahren ist der französische Pianist und Wegbereiter des Classical Crossover gestorben.

Vor allem mit seinen Bearbeitungen von Johann Sebastian Bach sorgte Jacques Loussier für Furore. Seine erste Aufnahme mit Bach-Bearbeitungen erschien 1959. Sie legte den Grundstein zu einer großen Karriere.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.