Sie sind hier:

APEC-Gipfel Vietnam - Freihandelsabkommen TPP - auch ohne Amerika

Datum:

TPP sollte rund um den Pazifik die größte Freihandelszone der Welt schaffen. Dann stieg US-Präsident Trump aus. Doch das kümmert die elf Pazifik-Anrainerstaaten jetzt wenig.

Die elf Vertragspartner des Transpazifischen Handelsabkommens TPP sind sich im Grundsatz einig, trotz des Rückzugs der USA weitermachen zu wollen. Japans Wirtschaftsminister Toshimitsu Motegi sagte in der Nacht zum Samstag im vietnamesischen Da Nang in einem Bloomberg-Bericht, man habe sich auf ein Rahmenabkommen geeinigt, um den Vertrag zu retten.

Auf dem APEC-Gipfel in Vietnam haben sich die Pazifik-Staaten verständigt, ihr Freihandelsabkommen auch ohne die USA fortzuführen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Widerstand in Kernfragen kam den Angaben zufolge zunächst vor allem von Kanada, deswegen seien die Verhandlungen sehr intensiv gewesen. In Da Nang findet der Gipfel der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft statt.

Dort soll die grundsätzliche Einigung im Lauf des Samstags verkündet werden. Es bleibe aber noch viel Arbeit zu tun, hieß es von kanadischer Seite. Die Einigung wäre eine scharfe Zurückweisung von US-Präsident Donald Trump und seiner Handelspolitik.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Am Freitag hatte Trump in Da Nang gesagt, die USA böten jedem einzelnen Land bilaterale Handelsabkommen an. Von multilateralen Abkommen halte er nichts, sie seien zum Nachteil der USA. TPP sollte rund um den Pazifik die größte Freihandelszone der Welt schaffen. Der Vertrag über die Transpazifische Partnerschaft (TPP) war im Februar 2016 in Auckland unterzeichnet worden, aber noch nicht in Kraft getreten. Es sollte ursprünglich im Februar 2018 in Kraft treten.

Wer die Vertragspartner sind

Vertragspartner sind Kanada, Japan, Australien, Neuseeland, Mexiko, Chile, Peru, Vietnam, Malaysia, Brunei und Singapur. Die Länder repräsentieren 800 Millionen Menschen und 40 Prozent der Weltwirtschaft. "Wir haben unsere Einigung von gestern bestätigt", zitiert Bloomberg den japanischen Minister Motegi. Widersprüchliche Angaben gab es in der Frage, ob der ursprüngliche Vertragstext unverändert blieb. Motegi sagte, es gebe keine Änderungen, aus Kanadas Delegation gab es andere Berichte.

Trump wollte noch am Samstag zu bilateralen Gesprächen mit Vietnams kommunistischer Führung in die Hauptstadt Hanoi weiterreisen. Ab Sonntag nimmt er auf den Philippinen am Gipfel der Gemeinschaft Südostasiatischer Staaten (Asean) teil.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.