Sie sind hier:

Freund besorgte Zubehör - Schütze von Dayton hatte Helfer

Datum:

Nach den beiden Massakern Anfang August in den USA gibt es nun in einem Fall neue Details: Der Schütze von Dayton bereitete die Tat offenbar nicht alleine vor.

Menschen trauern um die Opfer des Massakers. Archivbild
Menschen trauern um die Opfer des Massakers. Archivbild
Quelle: Ernest Coleman/ZUMA Wire/dpa

Der Schütze von Dayton im US-Staat Ohio, der am 4. August neun Menschen erschoss, hatte nach Angaben von Ermittlern vor der Tat Unterstützung. Ein Freund hat für ihn wohl Schutzwesten und Waffenzubehör gekauft.

Der Schütze hatte in 30 Sekunden neun Menschen getötet, bevor er von Polizisten erschossen wurde. Wie der Täter zuvor in El Paso, der in einem Einkaufszentrum 22 Menschen tötete, verwendete er eine Art Sturmgewehr. Seit den Massakern wird in den USA über eine Verschärfung des Waffenrechts debattiert.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.