Sie sind hier:

Fridays for Future - Lehrer-Vorwurf an die Politik

Datum:

Die Lehrergewerkschaft VBE wirft der Politik "Doppelzüngigkeit" vor. Die Politik dürfe sich in Sachen Fridays for Future nicht länger "aus der Verantwortung stehlen".

Fridays for Future Demonstration. Archivbild
Fridays for Future Demonstration. Archivbild
Quelle: Patrick Seeger/dpa

Mit Blick auf den geplanten Klimastreik am Freitag erwartet die Lehrergewerkschaft VBE von Politikern eine klare Ansage, wie Schulen mit Fehlstunden von Schülern umgehen sollen.

VBE-Chef Udo Beckmann erklärte: "Es muss Schluss sein mit der Doppelzüngigkeit, auf der einen Seite das Engagement der Schülerinnen und Schüler zu unterstützen (...), aber auf der anderen Seite den Schulen die Verantwortung aufzubürden, zu entscheiden, wie und ob sie Verletzungen der klar gesetzlich geregelten Schulpflicht ahnden."

Globale Streikwoche beginnt am 20. September

Die Bewegung Fridays for Future hat zu einer globalen Streikwoche für mehr Klimaschutz, die am Freitag beginnt, Proteste in mehr als 2.000 Städten in 129 Staaten angekündigt. Die von der Schwedin Greta Thunberg angestoßene Protestbewegung wird von Schülern und Studenten getragen.

Sie demonstrieren seit Monaten in vielen Städten jeden Freitag - auch während der Schulzeit. Die Politik dürfe sich in Sachen Fridays for Future nicht länger "aus der Verantwortung stehlen", erklärte Beckmann. "Damit macht die Politik Schulen zum Sündenbock."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.