ZDFheute

Mobilisierung für Klimastreik

Sie sind hier:

Fridays for Future - Mobilisierung für Klimastreik

Datum:

Seit Monaten demonstrieren junge Menschen für eine andere Klimapolitik. Nun ruft Fridays for Future zu einem globalen Klimastreik auf.

Fridays for Future - Kundgebung in Berlin. Archivbild
Fridays for Future - Kundgebung in Berlin. Archivbild
Quelle: Jörg Carstensen/dpa

Von Aachen bis Zwickau, von der Antarktis bis Venezuela: Für die globale Streikwoche für mehr Klimaschutz, die am Freitag beginnt, haben Aktivisten schon Proteste in mehr als 2.000 Städten in 129 Staaten angekündigt. Das geht aus einer Übersicht der Klimaschutzbewegung Fridays for Future hervor.

Allein in Deutschland sind in Dutzenden Städten mehr als 400 Aktionen geplant. Die Protestbewegung fordert von der Politik mehr Ehrgeiz im Kampf gegen die drohende Klimakatastrophe.

Forderung bis 2035: Keine Treibhausgase mehr

Für Deutschland fordert Fridays for Future, dass der Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase spätestens 2035 unterm Strich auf Null sinkt - also 15 Jahre früher als bisher geplant. Der Kohleausstieg soll demnach schon bis 2030 vollzogen und eine 100-prozentige erneuerbare Energieversorgung bis 2035 erreicht sein.

Schon bis Ende 2019 sollte Deutschland nach Meinung der Aktivisten alle staatlichen Subventionen für fossile Energieträger streichen, ein Viertel der Kohlekraft abschalten und eine Steuer auf Treibhausgasemissionen erheben.

"Es wird groß"

Mit den weltweiten Protesten und Streiks am Freitag hoffen die Klimaschützer auf noch mehr Unterstützer und Aufmerksamkeit. "Es wird groß", zeigt sich die Fridays-for-Future-Aktivistin, Carla Reemtsma überzeugt. Wie viele Menschen sich am Klimaprotest beteiligen, lasse sich aber schwer prognostizieren.

Beim ersten globalen Klimastreik am 15. März beteiligten sich nach Veranstalterangaben in Deutschland rund 300.000 Menschen, beim zweiten globalen Klimastreik am 24. Mai kurz vor der Europawahl wurden etwa 350.000 Teilnehmer bundesweit registriert.

Demonstration für mehr Klimaschutz

Nachrichten -
Streik fürs Klima: "Fridays for Future"
 

Ausgelöst wurde die globale Klimaschutzbewegung durch Greta Thunberg.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.